Kann man Tote spüren?

Wenn ein geliebter Mensch stirbt, ist der Schmerz und die Verzweiflung riesig groß. Man hat sich häufig davor noch keine Gedanken über das Sterben oder wie es danach weiter geht gemacht.

Und doch berichten viele Menschen davon, dass sie spüren, dass es mehr zwischen Himmel und Erde gibt, als wir sehen. Viele spüren, dass der Verstorbene noch irgendwie da ist und suchen nach Erklärungen.

Als Medium habe ich jeden Tag mit Verstorbenen zu tun und spüre die Seelen sehr klar. Sie sind ein Teil unseres Alltages, auch wenn wir sie nicht sehen. Wenn der Körper stirbt, ist die Seele frei und kann überall sein, wo sie gerne möchte. Die Seele des Verstorbenen begleitet die Hinterbliebenen und bekommt alles mit, was sie betrifft. Sie versucht zu unterstützen und zu helfen und bleibt so lange mit dieser Welt verbunden, wie jemand hier lebt, der ihr etwas bedeutet.

Viele Menschen kennen das Gefühl, dass jemand im Raum ist ohne dass man jemanden sieht. Es fühlt sich an wie ein Schatten hinter einem, wie ein Luftzug oder eine leichte Berührung.

Das ist real.

Verstorbene können sich bemerkbar machen. Sie wollen aber niemals Angst machen.

Verstorbene sind immer noch intelligent! Man kann mit ihnen kommunizieren. Wenn man sie um Zeichen bittet, bekommt man eine Antwort.
Da es häufig schwierig ist, die zarten Zeichen zu erkennen, habe ich euch am Ende des Artikels Zeichen zusammengestellt, die euch zeigen können, dass euer Verstorbener bei euch ist.

verstorbene spüren

Wie bekomme ich Zeichen?

Der Schmerz der ein Tod hinterlässt, kann unglaublich schlimm sein. Daher sehnen sich so viele Menschen danach, ein Zeichen zu bekommen. Der Wunsch ist absolut berechtigt, aber wenn er zu einem Zwang wird, behindert man die Energie. Am besten ist es, mit seinem Verstorbenen zu sprechen und um ein Zeichen zu bitten und dann weiter seinem Alltag nachzugehen.

Denn wenn du auf ein Zeichen wartest und alles nur danach ausrichtest, wirst du keines bekommen.

Warum ist das so? Sagt dir Resonanz etwas?

Wenn man etwas zwanghaft will, wird es nicht geschehen. Man muss es wollen und es dann geschehen lassen. Das ist mit allen Dingen in unserem Universum so. Wenn wir im Mangeldenken („ich will aber unbedingt“) sind, kann das, was wir uns wünschen, nicht passieren.

Also: auch wenn es schwer ist, bitte um Zeichen und lass dann los. Deine Verstorbenen werden alles tun, um dir zu zeigen, dass es ihnen gut geht.

Warum wollen das die Verstorbenen? Haben die nichts Besseres zu tun?

Sie spüren wie es uns geht, dass wir sie vermissen und möchten helfen. Sie können uns Zeichen schicken und trotzdem noch „ihr Ding“ machen.

zeichen von verstorbenen, nina herzberg

Welche Zeichen geben Verstorbene?

Verstorbene können über folgende Dinge Zeichen geben. Aber Achtung: nicht jeder Verstorbene kann all diese Zeichen geben. Frage dich selbst am besten: Was war mein Verstorbener zu Lebzeiten für ein Typ? War er sehr technisch interessiert? Eher zurückhaltend und schüchtern? Immer bei Unternehmungen dabei, ein Tierfreund, ein Motorradfahrer? Der Charakter kann dir sagen, welche Zeichen er am wahrscheinlichsten gibt.

Zeichen:

  1. Elektrische Phänomene: Lichtflackern, Kontrollleuchten, Fernseher / Radio geht an oder aus ohne erkennbaren Grund, Handy „spinnt“
  2. Über Nervenreize an deinem Körper: Gänsehaut, Kribbeln, Berührung meist nur an einer Stelle oder einseitig am Körper
  3. Über Gefühle und Gedanken: das Gefühl, es steht jemand hinter dir, fährt im Auto mit oder liegt neben dir im Bett.
    Gedanken, die plötzlich in deinem Kopf sind und untypisch für dich sind, aber typisch für deinen Verstorbenen
  4. Tiere: Schmetterlinge, Libellen oder andere Tiere an ungewöhnlichen Orten oder zu ungewöhnlichen Jahreszeiten, Hunde die sich ohne Grund freuen und an die Wand starren
  5. Musik: wenn man das Radio anstellt oder gerade ins Auto steigt, kommt das Lied, das man mit dem Verstorbenen verbindet
  6. Zahlen / Buchstaben: Anfangsbuchstaben, Geburtsdaten etc. auf Schildern oder Autokennzeichen, die einem begegnen
  7. Gegenstände: man findet häufig (ohne danach zu suchen) Federn, besondere Steine, Geldstücke etc.

Die Liste ist endlos erweiterbar und Verstorbene sind sehr einfallsreich um zu zeigen, dass sie noch da sind.

Bitte um Zeichen, lass los und habe Vertrauen, dass deine Verstorbenen dir Zeichen schicken.

Wie du deine Intuition und das Universum für deine Kreativität nutzt

27. April 2017

Der Mythos mit dem „ins Licht gehen“

27. April 2017